Gemischte D-Jugend verliert zwar in Biberach, qualifiziert sich aber für das Bezirksklassenfinale

Am vergangenen Samstag traf die gemischte D-Jugend des TSV auf den mit rein männlichen Vertretern agierenden Gegner der Großen Kreisstadt Biberach , der TG 1, an.
Zu Beginn konnte der TSV auch überzeugen und konnte mit spielerischen Mitteln schnell eine 3:0 Führung herbei führen.
Danach verlegte der Gastgeber seine Abwehrarbeit zunehmend zu einer in dieser Alterklasse unzulässigen 6:0 Abwehr, was den TSV mit in der weiteren Spieldauer vor Probleme stellte.
Während der TSV den Gegner schon ab der Mittellinie verteidigte, rückten die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer immer weiter zurück. Leider wurde dieser Umstand nicht durch den Spielleiter aus Biberach interveniert, wodurch der TSV seinen 11:14 Halbzeitrückstand zwar schnell zum 14:14 ausgleichen konnte, aber weiterhin keinen Profit ziehen konnte. So war es nur logisch auf fremden Parkett verlieren zu müssen, obwohl die bessere Spielanlage vorhanden war.
Trotz dieser einen Niederlage qualifizierten sich die Leinenweber entgegen der TG zum Bezirksklassenfinale gegen einen vermutlich überlegenen Gegner. Dieser lautet – Handball Bregenz und verweilt in Österreich. Man darf gespannt sein.
TSV Laichingen: Julian Schmidt (6), Aron Bartuli (6), Lena Schmidt (5), Max Hiller (5), Felix Harscher (5), Mike Slatinac, Sean Schneider, Mathis Rehm, Flora Soline Napoleone, Niklas Mangold, Marie-Sophie Kirsamer, Yannic Dech. Offizielle: Markus Dürner