Männer 1 holen mit hohem Aufwand zwei weitere Punkte

Am Sonntag empfingen die Männer 1 das Team des SV Uttenweiler. Der TSV konnte in der Vorrunde schon das Auswärtsspiel gegen das Schlusslicht für sich entscheiden, was beim einen oder anderen Spieler noch im Hinterkopf war. So wähnten sich Teile der Mannschaft offenbar in Erwartung eines sicheren Erfolges, was in der ersten Hälfte aber so nicht eintraf. Lange lag der TSV im Rückstand, ehe kurz vor der Halbzeit wieder zum 16:16 ausgeglichen werden konnte. In diese Phase fiel dann aber leider eine berechtigte Hinausstellung eines Spielers der Leinenweber.

Nach der Pause mussten die Leinenweber die durch die Hinausstellung bedingte Änderung offenbar erst verarbeiten, was sich kurzzeitig in einem 2-Tore-Rückstand wieder fand. Ab der 40. Spielminute zogen sie aber – unterstützt durch eine gute Leistung des Keepers M. Rehm – die Zügel an und gingen erstmals mit 22:21 in Führung. Danach konnte der Gast, welcher nur mit neun Spielern angereist war, nicht mehr dagegen halten und man zog Tor um Tor davon. Spätestens in der 49. Minute beim Stand von 29:23 für Laichingen, war die Messe gelesen. Der TSV hielt auch danach, wie im gesamten Spiel das Tempo hoch und gewann verdient mit 36:28 Toren. Mit diesem Erfolg errang man mit 12:10 Punkten den 2. Tabellenplatz, was aber aufgrund der meist gespielten Spiele keine Aussagekraft hat.

Für Laichingen spielten: B. Hiller, M. Rehm (beide Tor), J. Arnold (9/4), F. Lehner (1), N. Stuhlinger, T. Sandkuhl (4), T. Marszalek (6), C. Ströhle, J. Riek (5), M. Roch, A. Arnold (3), K. Kneer (6), J. Kneer (1).