Gewonnener oder verlorener Punkt ?

Im Spiel gegen Burlafingen/Ulm 2 wollte die Laichinger Damenmannschaft die Heimniederlage in der Hinrunde wettmachen. Die Gastgeberinnen hatten aber den besseren Start. Durch ihr schnelles Angriffsspiel war man in der Abwehr immer wieder einen Schritt zu langsam. So lagen die Laichingerinnen nach acht Minuten mit 5:2 Toren zurück. Nach 15 Minuten hatten man den Rückstand durch schöne Spielzüge im Angriff wieder wettgemacht. Dann bekam man einen besseren Zugriff in der Abwehr konnte dadurch immer wieder das Angriffsspiel des Gegners unterbrechen. Im Angriff zeigten man gute Kombinationen und schnelles Spiel die zu guten Torchancen führten. Mit einem 11:11 Unentschieden ging man in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen. Immer wieder konnte die Laichinger Abwehr entscheidend eingreifen. Im Angriff vergab man allerdings einige gute Torchancen. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen die besseren Torchancen und konnten auf 20:17 davonziehen. Dann wurden die Abwehr wieder besser und die Torhüterin zeigte sehr gut Paraden. Durch schnelle Angriffe konnte der Rückstand verkürzt werden. In den letzten zwei Minuten gingen die Laichingerinnen zu einer offensiven Abwehr über. Dadurch kamen sie zu schnellen Ballgewinnen, welche durch Tempogegenstöße zum Torerfolg führten. In den letzten Sekunden bekam Laichingen einen Siebenmeter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde. So trennten sich die beiden Mannschaften mit einem gerechten 25:25 Unentschieden.
Es spielten: Müller (Tor), Stuhlinger, Tröger (8), Lang, Lehner (7), Schneider (2), Baur (1), Rey, Schiele (5), Mahler, Loritz, Mangold (2)