Deutlicher Dämpfer

Am Samstag musste die Laichinger Damenmannschaft beim SV Schemmerhofen antreten. Der Gastgeberinnen hatten bis dato noch kein Pflichtspiel in der Runde ausgetragen und waren Absteigerinnen von der höheren Liga. Somit wusste keiner was auf ihn zu kam. Zu Beginn hielt man gut mit und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Es wurden gute Chancen erspielt die auch genutzt wurden. Mitte der ersten Halbzeit stand es 8:8 Unentschieden. Dann hatte man im Angriff einige technische Fehler, die die Gastgeberinnen in der kurzen Halle zu schnellen Angriffen nutzen. Zur Pause lag mit 16:11 Tore zurück. Der Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, war ungebrochen. Weiterhin erspielte man sich gut Chancen. Doch immer wieder kamen die Gastgeberinnen durch ihre schnell vorgetragen Tempogegenstöße zum leichten Torerfolg. Mitte der zweiten Halbzeit stand es 24:19. Zum Spielverlauf passten dann noch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen und insgesamt fünf verworfene Siebenmeter. Das Spiel wurde leider mit 35:27 Toren verloren.
 
Es spielten: Müller (Tor), Stuhlinger, Baur, Tröger (6), Lang (5), Schneider, Hilsenbeck, Rey, Renneberg, Dresely, Loritz (1), Mangold (6), Schiele (7), Kuhn (2)