Männer 1 überraschen und kommen in Liga an

Coronabedingt (ich weiß das kann keiner mehr hören) musste der TSV die letzte Garde beim Spiel in Ulm/Wiblingen antreten lassen. Schon der Umstand bei nur elf Spielern mit drei gelernten Torhütern, ließ nichts Gutes erwarten. Das Team – mit nur vier gelernten Rückraumspielern angetreten – raffte sich aber zusammen und lag anfangs sogar mit 4:2 in Führung. Bis zur Pause wog das Spiel aber hin und her, man konnte sich aber mit einer 14:12 Führung in die Halbzeit retten.
Nach der Pause hielt der Verbund der Abwehr, wodurch man die bestehende Führung über Gegenstöße auf 20:14 ausbauen konnte. Der Zusammenhalt des Teams war es, der trotz der ungünstigen Vorzeichen vor dem Spiel, zum unerwarteten 29:25 Erfolg beitrug und die Mannschaft in der Kreisliga A ankommen ließ.
 
Für Laichingen spielten: B. Hiller (Tor), F. Lehner (3), M. Kirsamer (5), T. Marszalek (5), M. Rehm (1), C. Ströhle (2), J. Riek (4), M. Roch, J. Arnold (4), J. Schwenk (4), J. Kneer