Gute Teamleistung der Männer 1

Am späten Sonntag traten die Männer 1 zu ihrem Auswärtsspiel beim SC Lehr 2 an. Nach nur knapp drei Minuten Dornröschenschlaf sahen sich die Leinenweber einem 0:3 Rücksstand ausgesetzt. Das der Spielbeginn auf 18.00 Uhr angesetzt war, entging offenbar vielen Spielern.
Dennoch – mit viel Leidenschaft und Kampf – holte der TSV auf und ging in der 13. Minute erstmals mit 7:6 in Führung. Danach schenkten sich beide Mannschaften nicht viel, wodurch auch die 15:14 Führung für den TSV erklärbar war.
Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann insgesamt zu einem nervenaufreibenden Aufundab. Nach einem Blitzstart der Leinenweber zum 19:15, stellte der Gastgeber schnell wieder den Anschluss zum 20:19 her. Auch eine 25:22 Führung in der 52. Minute gaben die Spieler des TSV innerhalb von 52 Sekunden wieder her, um sich in der 53. Minute den 25:25 Ausgleich einzufangen. Danach wiederum folgten aufgrund der Umstellung der Gegners auf eine offensive Abwehr 52 „Sahnesekunden“, in welchen der TSV drei Mal zm 28:25 einnetzen konnte. Trotz der dann erfolgten Zeitstrafe für die Leinenweber konnte man den Vorsprung ausbauen und gewann am Ende aufgrund einer sehr guten Teamleistung mit 31:25. Hier gefielen insbesondere T. Sandkuhl als Rechtshänder auf Rechtsaußen und J. Arnold mit weiteren elf Toren zum Vortag.
Für Laichingen spielten: B. Hiller (Tor), M. Kirsamer (1), J. Arnold (5), N. Stuhlinger (1), T. Sandkuhl (5), T. Marszalek, C. Ströhle (2), J. Riek, M. Roch (1), J. Arnold (11), A. Arnold, K. Kneer (4), J. Kneer