Weibliche A-Jugend mit Pflichtsieg in Ulm

Am Sonntag hatte die weibliche A-Jugend ihr Spiel gegen die Spielgemeinschaft Lehr/Söflingen. Ein Sieg war Pflicht um den zweiten Tabellenplatz zu behaupten. Zu Beginn hatte man in der Abwehr zu große Lücken, welche der Gastgeber immer wieder nutzen konnte. Im Angriff erspielte man sich gut Chancen, scheiterte aber immer wieder an der gegnerischen Torhüterin. Im Verlauf des Spiels stand dann die Abwehr besser und der Gegner kam nur noch zu vereinzelten Chancen. Dann versuchte man immer wieder schnelle Angriffe zu spielen, die aber durch technische Fehler nicht immer zum erhofften Erfolg führten. Über ein 6:9 Mitte der ersten Halbzeit ging man mit einer 10:16 Tore Führung in die Pause. In der Abwehr stand man weiterhin sicher und ließ nur wenige Möglichkeiten zu. Nach vorne versuchte man weiterhin schnell zu Spielen, was wie in der ersten Halbzeit immer wieder zu technischen Fehlern führte. Dennoch gab man das Spiel nicht mehr aus der Hand. Mitte der zweiten Halbzeit führte man sicher mit 16:23 Toren. Mit weniger technischen Fehlern und einer besseren Chancenverwertung hätte der Vorsprung noch größer sein können. Dem Sieg stand aber trotzdem nichts mehr im Wege. Man gewann sicher mit 20:28 Toren. Mit weniger technischen Fehlern und einer besseren Chancenverwertung, wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen.
Es spielten: Müller (Tor), Marszalek (Tor), Rübsteck (2), Schneider (1), Aytürk (1), Baur, Hummel (1), E. Dresely (5), Schiele (15), F. Dresely, Pepela, Häberle, Kirsamer (2), Napoleone (1)