Erfahrung und die Jugend führt das Team zum Auswärtssieg

 
Am heutigen Samstag traten die Herren 1 zu ihrem Auswärtsspiel beim SV Uttenweiler an. Der TSV erwischte zwar einen guten Start, ließ aber in der Abwehr zunächst die nötige Konsequenz vermissen. Zudem vergab man im Angriff beste Chancen, weshalb man sich trotz zwischenzeitlicher 3:1 Führung mit 12:13 zur Halbzeit im Rückstand sah. Schon in der ersten Halbzeit trugen hier die guten Paraden des routinierten Keepers Bernd Hiller bei, damit das Team der Leinenweber nicht noch einem größeren Rückstand hinterher laufen musste.
Nach der Pause sah man zwar ein kurzes Aufbäumen des Teams, was zum zwischenzeitlichen 13:13 reichte. Danach stellte sich in der ungewohnt kurzen Halle in Uttenweiler wiederum der Schlendrian in der Abwehrarbeit ein, wodurch man in der 36. Minute mit 13:17 in Rückstand lag. Dank einer von 18 Paraden erweckte Bernd Hiller als Keeper das Team, wonach aus einer guten Abwehr der Spielstand maßgeblich verändert wurde. Über das 20:20 in der 45. Minute übten die Leinenweber weiter Druck auf das Angriffsteam aus und gingen angetrieben durch unseren Nachwuchspieler Johannes Arnold, welcher nur in der 2. Halbzeit traf, aber hier 10 Treffer erzielte, bis zur 56. Minute mit 27:22 schon vorentscheidend in Führung. Das bei einer solchen Führung die Aufmerksamkeit nachliess ist zu erklären, das änderte aber nichts am ersten Auswärtserfolg des Teams in der Kreisliga A mit 28:26, nachdem man dort zuvor immer verloren hatte.
Für Laichingen spielten: B. Hiller (Tor), M. Kirsamer (4), N. Stuhlinger (2), T. Marszalek (2), C. Ströhle, J. Schwenk, J. Arnold (10), A. Arnold (3), M. Rehm, J. Renneberg (2), T. Rauschmaier, K. Kneer, M. Roch, M. Tristram.