Jahnstraße 5 - 89150 Laichingen
abteilung@handball-laichingen.de

Unerwarteter Erfolg für die weibliche D-Jugend

Mit dem TV Gerhausen erwartete die weibliche D-Jugend am Sonntag eine schlagkräftige Truppe, welche in ihren ersten drei Partien insgesamt 99 Tore erzielte. So lag der Focus vor diesem Spiel in der Abwehrarbeit, welche im bisherigen Training noch voll umfänglich eingepreist wurde. Die neuen Aufgaben wurden zu Beginn der Partie nicht vollständig von der D-Jugend übernommen, in der Auszeit – beim Stand von 4:3 für den TSV – aber nochmals besprochen. Das frühzeitige Stellen des Gegners zeigte Wirkung, wobei sich insbesondere H. Apoudjak durch eine flexible, ausgleichende Abwehrarbeit auszeichnen konnte. Sie war immer zur Stelle, wo Gefahren durch den Gegner entstanden. Gleichzeitig bestätigte L. Titos ihre starken Leistungen in den letzten Spielen im Tor und entschärfte so viele Bälle. So konnte sich die D-Jugend bis zur Pause auf 12:8 absetzen.

Auch nach der Pause erwies sich dieses System als zielführend, wodurch der TSV mit 17:10 in Führung gehen konnte. Leider führte das Auslassen bester Chancen dazu, dass sich der TSV nicht weiter absetzen konnte, wodurch seitens des Trainers entschieden wurde, nicht mehr alle Spieler einzusetzen. Nur so konnte der 21:18 Erfolg gesichert werden. Letztlich wurde einem Gegner mit einem 33-Tore-Durchschnitt mit einer aktiven Abwehrarbeit ab der Mittellinie der Zahn gezogen.

Für Laichingen spielten: L. Titos (Tor), S. Dürner (2), F. Napoleone, L. Schmidt, A. Kula, H. Apoudjak (1), K. Rübsteck (2), J. Slatinac (4), A. Napoleone (8), H. Häberle (3), M. Kirsamer (1), A. Reitz