Jahnstraße 5 - 89150 Laichingen
abteilung@handball-laichingen.de

Männermannschaft verliert gegen Söflingen 2 mit 10:24

Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Söflingen begannen die Laichinger zunächst konzentriert und kamen mit gut heraus gespielten Spielzügen zu Chancen. So konnte man bis zum 3:4 gut mithalten. Danach folgte ein Bruch im Spiel, indem man es den Söflingern durch zu passive Abwehrarbeit sehr leicht machte, Treffer zu erzielen. Gleichzeitig agierte der Laichinger Angriff zu unentschlossen, gepaart mit zu wenig Laufarbeit ohne Ball. Dies nutzten die abgeklärten Söflinger um über ein 9:3 zur Halbzeit auf 11:4 davon zu ziehen.
Wer glaubte, dass die Laichinger Handballer über eine gute kämpferische Leistung zurück ins Spiel finden wollten, sah sich getäuscht. Stattdessen verstärkte sich die Passivität in der Abwehr, weshalb Söflingen sechs Treffer in Folge erzielte und auf 17:4 stellte. Dies war mehr als eine Vorentscheidung. Plötzlich besannen sich die Laichinger und konnten für die Zeitdauer von etwa 15 Minuten durch deutlich mehr Aggressivität in der Abwehr sich die notwendige Sicherheit im Angriff erarbeiten. So erzielte man weitere Treffer und lies den Gast nicht weiter davon ziehen. Gegen Ende der Partie (10:22) schlichen sich dann noch Leichtsinnsfehler ein, welche die Söflinger zum Endstand von 24:10 Toren nutzten.
Für Laichingen spielten: Florian Hilsenbeck (2), Maxim Wolf (1), Christoph Ströhle (1), Markus Dürner (2), Fabian Lehner (1), Patrick Kühnle (1), Stefan Schwenkschuster, Manuel Roch, Kevin Kneer, Achim Schweizer (Tor), Tobias Hascher, Benjamin Steeb (2), Jonas Theoudoulides (Tor).